jump to navigation

Vortrag: Ausgegrenzt und Abgeschoben: Die Situation der Roma in Europa. Mai 3, 2012

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
comments closed

Stadtbücherei
Donnerstag 03.05. 19:30
Ausgegrenzt und Abgeschoben: Die Situation der Roma in Europa.
Herbert Heuss, Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Zentralrat Deutscher Sinti und Roma (Heidelberg) spricht über die Situation der Roma in Europa.
Veranstalter: GGUA
Stadtbücherei, Alter Steinweg 11 Eintritt frei

Advertisements

Ausstellung: Eine Welt für Kinder-Aufwachsen ohne Kinderarbeit Mai 3, 2012

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
comments closed

Eine Welt für Kinder
Aufwachsen ohne Kinderarbeit

Welt für KinderFotoausstellung des niederländischen Fotografen und Autors Peter de Ruiter, der Kinderarbeit weltweit mit der Kamera festgehalten hat. Die Ausstellung basiert auf Peter de Ruiters Buch Een wereld voor kinderen (dt.: Eine Welt für Kinder), in dem er Kinderarbeit auf verschiedenen Kontinenten in Wort und Bild dokumentiert hat. Für seine Recherchen reiste der Autor in neun Länder, darunter Indien, Marokko, Ghana, Venezuela, Peru, die Philippinen und Kambodscha. Kinderarbeit begegnete ihm aber auch in Westeuropa. Die Ausstellung beschreibt, wie Kinderarbeit entsteht, warum sie sich so hartnäckig hält, und zeigt Lösungsansätze auf. Die Ausstellung ist eine Initiative der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin und wird in Zusammenarbeit mit der internationalen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch organisiert.

Art Datum Ort
Ausstellung 17. April – 13. Mai 2012
Zunftsaal, Haus der Niederlande

Aktivitäten im Wintersemester 11/12 Oktober 25, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
comments closed

 

Was gibts Neues im Wintersemester 11/12?

 

– Wir machen gemeinsam den Medical Peacework Online Kurs, um uns über Friedensarbeit fortzubilden. Mach auch mit unter www.medicalpeacework.org!

– Es gibt wieder spannende Mittagsreferate mittwochs mittags im Lehrsaalgebäude der Medizin (siehe „Mittagsreferate“).

– Einige von uns fahren zum deutschen IPPNW-Studitreffen in Dresden mit dem Thema „Mensch, Arzt!“ vom 4.-6.11.2012 (http://studis.ippnw.de/studierendentreffen.html).

– Wir unterstützen UAEM Münster bei Aktionen zum Aktionsmonat Medikamentenzugang im November 2011 (www.medikamentenzugang.de).

– Wir verteilen die Hefte „Nachhaltig in Münster“, die wir im letzten Semester zusammen mit dem Asta-Ökoreferat veröffentlicht haben. Zusätzlich möchten wir passend zu diesem Ratgeber eine Internetseite erstellen.

IPPNW Studierendentreffen Oktober 17, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
comments closed

Hallo liebe Interessierte,

wir wollen euch ganz herzlich zum nächsten IPPNW-Studitreffen am 4.-6.November nach Dresden einladen.
Meldet euch über die IPPNW Homepage http://studis.ippnw.de/studierendentreffen/anmeldung.html an und mailt uns wenn ihr Fragen habt.
Alle weiteren Infos findet ihr im angehängten Flyer.
Bitte leitet die Mail großzügig weiter!

Das Studierendentreffen der IPPNW findet einmal im Jahr statt, eingeladen sind einmal natürlich alle, die bereits Mitglied in der IPPNW sind, und auch alle anderen die sich für die Inhalte und Themen interessieren. Die IPPNW ist eine internationale Ärztevereinigung, die sich für eine friedliche und menschenwürdige Welt ohne Atomtechnologie einsetzt. Für dieses Engagement haben sie 1985 den Friedensnobelpreis bekommen.
Auf dem Studitreffen wollen wir über die Ziele der IPPNW diskutieren und Projekte zu deren Umsetzung entwickeln. Ein Wochenende lang stellen sich die lokalen Gruppen mit ihren Aktivitäten vor, es gibt Workshops aus den Arbeitskreisen der IPPNW und mehrere Vorträge geladener Referenten.

Angeregt durch das letzte Treffen haben wir probiert noch mehr Platz für Diskussionen miteinander zu schaffen, haben wieder einen spannenden Vortrag organisiert und hoffen euch durch interessante Workshops für ein Wochenende im wunderschönen Dresden begeistern zu können.

Liebe Grüße aus Dresden von Clara, Hannah, Maria, Christa und Carlotta

Migrantenmedizin am Sa. 18.6. in Düsseldorf Juni 13, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
comments closed

3. Symposium

Flüchtlings- und Migrantenmedizin
Globalisierung – Gerechtigkeit – Gesundheit
18.06.2011

Reader
Hier finden Sie bald die Zusammenfassungen der meisten Beiträge zum Herunterladen als PDF:
Reader Herunterladen

Anfahrt
Klicken Sie hier um eine Anfahrtsbeschreibung zum Roy-Lichtenstein Saal zu erhalten.
Anfahrt
Photos
Hier finden Sie bald die Photos des Symposiums.

Programm
10.00-10.15 Begrüßung
Inna Serdiuk, MediNetz Düsseldorf

10:15-11:00 Patentrecht statt Menschenrecht

Oliver Moldenhauer, Ärzte ohne Grenzen e.V.

11:00-11:45 Gesundheit für alle – eine Fiktion?
Dr. med. Peter Tinnemann, Charité Berlin


11:45-12:15

Kaffeepause

12:15-13:00 Migrationsströme in Zeiten der Globalisierung
Bernd Mesovic, ProAsyl e.V.

13:00-13:45  Globale Ungleichheit der Kindersterblichkeit
Prof. Dr. Oliver Razum, Universität Bielefeld

13:45-14:45
 

Mittagspause

14:45-15:30  Das Konzept des anonymen Krankenscheins
Kathrin Sonnenschein und Simone Froschauer, MediNetz Düsseldorf

15:30-16:00 Stay!-Jahresrückblick 2010/2011
Dr. med. Jan Marquard und Antonia Bantel, MediNetz Düsseldorf

16:00-16:15  Offene Fragen und Verabschiedung
Inna Serdiuk, MediNetz Düsseldorf

 

*: Sicher ist nur das Risiko:* Juni 4, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
Tags: ,
comments closed
*: Sicher ist nur das Risiko:*
Dienstag 07.06.2011, 19:00 Uhr, SpecOps, Von Vinke Str.5 (Nähe Hauptbahnhof)
Mit Fukushima ist vielen die Gefahr von Atomkraftwerken noch einmal
deutlich geworden. Doch nicht nur Naturkatastrophen wie Erdbeben können
Risikofaktoren für Atomkraftwerke sein, sondern auch ein Terroranschlag
ist ein mögliches Szenario. Während immer mehr Regierungen die Furcht
vor Terror als Vorwand für die Einschränkung von Grundrechten nutzen,
wurden Atomkraftwerke jedoch bisher ohne jegliches Wimpernzucken weiter
betrieben.Felix Werdermann, freier Journalist und Politikstudent an der FU Berlin
gibt einen Überblick über die vielfältigen Probleme der Atomkraft,
begegnet beliebten Stammtischparolen und referiert über seine
Masterarbeit zum Thema „Terrorgefahr Atomkraftwerk?“

Film „Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra“ am Mi, den 1.6 um 13.15 Mai 27, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
Tags: ,
comments closed

Wir zeigen am Mittwoch einen sehr eindrucksvollen Film über die Folgen und Schäden des Einsatzes von Uranmunition am Beispiel Irak.

Hier ein kurzes Einstiegsvideo zum Thema:

grenzfrei-Festival 27.-29. Mai vor dem Schloss Mai 24, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
Tags:
comments closed

Auf zum grenzfrei Festival!

Gemeinsam für ein selbstbestimmtes Leben und globale Bewegungsfreiheit eintreten!

Am 27. Mai 2011 um 12 Uhr beginnt das grenzfrei Festival auf dem Schlossplatz in Münster!

Drei Tage mit Diskussion, Workshops, Theater, Musik, Kunst, Begegnung und vielem mehr – ermutigen, verstehen, zuhören und verändern.

Wir freuen uns über Unterstützung und Bekanntmachung!

Mittwochsreferat am 25.05.: Mental Health in Malawi Mai 23, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
Tags: , ,
comments closed
Am Mittwoch um 13:15 im L83 des Lehrsaalgebäudes Medizin gibt es diese Woche ein Mittagsreferat zum Thema Mental Health in Malawi.
Johanna Hömberg und Julia  Möller, beides Psychologiestudentinnen, haben in Malawi ein Praktikum im Zomba Mental Hospital gemacht und werden euch (mehr …)

Diskussionsrunde und Fotoausstellung zur atomaren Endlagersuche Mai 22, 2011

Posted by ippnwblog in Uncategorized.
Tags: , ,
comments closed

Die Heinrich Böll Stiftung NRW veranstaltet am Freitag, den 17. Juni 2011 ab 19.00 Uhr eine Diskussionsrunde und zeigt eine Fotoausstellung zur Frage der atomaren Endlagersuche. Das ganze findet im Cafe Uferlos in Münster statt.

Auf dem Podium sitzen Bärbel Höhn MdB und Herman Damveld, Atomexperte aus den Niederlanden.

Ziel der Veranstaltung ist es, insbesondere im Zuge der aktuellen Atom-Ausstiegs-Diskussion den Blick auf die Frage der Endlagerung zu fokussieren und (mehr …)